Home

Mit Karate zum Erfolg, Zen und Musashi für Manager sind nur einige Titel von Büchern, wie man mit fernöstlichen Geist- und Körperpraktiken zum geschäftlichen Ruhm kommen soll. Das östliche Meisterwerk Sun-Tzus „Die Kunst des Krieges“ ist sicherlich der bekannteste und erfolgreichste Verkaufsschlager dieser Gattung und hat es bereits zu Hollywood-Ruhm bei Oliver Stones „Wall Street“ (1986) sowie Michael Crichtons Romanverfilmung „Die Wiege der Sonne“ (1993) gebracht.

Zen, Judo, Aikido, Schwertkunst – traditionell in der japanischen Kultur verwurzelt, historisch gewachsen und somit offensichtlich legitimiert – werden als Allheilmittel für den nachhaltigen Geschäftserfolg herangezogen. Kaufe Dir ein Buch, höre auf die Lehren und Weisheiten der alten Meister und im Business kann Dir gar nichts mehr passieren! Alles was Du wissen musst, findest Du dort.

Eine wissenschaftliche Fundierung sucht man hier vergebens. Was haben Kampfkunstmeister, wie Miyamoto Musashi (1584-1645) oder Gichin Funakoshi (1868-1957) von strategischer Unternehmensführung, Fondsanalyse, Balanced Scorecard, CRM oder New Economy verstanden? Wohl nicht viel! Das alles gab es selbstverständlich seinerzeit noch gar nicht. Also warum sollen die weisen Herren oder ihre Kunst mir Ratschläge und hilfreiche Tipps für den Aktienkauf, bei Geschäftsverhandlungen und strategischen Planungen geben können?

Advertisements

Ein Kommentar zu “Geschäftserfolg mit Kampfkunst?

  1. Pingback: Is it all about the money? |

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s