Home

Einer Meldung der Japan Times zufolge schließt der renommierte Verlag von Büchern über Japan im April seine Pforten. Es heißt, man wolle sich auf das digitale Geschäft konzentrieren und das Auslandsgeschäft grundlegend ändern.

Kodansha International wurde 1963 gegründet und hat seitdem eine Vielzahl von englischsprachigen Büchern veröffentlicht. Der Kampfkunst-Gemeinde ist der Verlag u.a. durch zahlreiche Publikation aus der Budo-Welt bekannt. Darunter beispielsweise „Dynamic Karate“ von Nakayama, „Comprehensive Asian Fighting Arts“ von Draeger/Smith, „The Secrets of Okinawan Karate“ von Arakaki, „Kendo. The Definitive Guide“ von Ozawa, „The Essence of Budo“ von Hatsumi und „The Canon of Judo“ von Mifune.

Advertisements