Home

Am Sonntag stieß ich auf der Düsseldorfer Büchermeile auf eine dreibändige Enzyklopädie aus dem Jahr 1933. An meine Nachforschungen erinnert, frühe Lexikon-Einträge zum Suchbegriff „Karate“ zu sichten, habe ich auch dieses Werk geprüft. Erwartungsgemäß war hier kein Eintrag vorhanden, da „Karate“ in dieser Form erst Anfang der 1960er Jahre erste Erwähnung findet.

Allerdings fanden sich im Zweiten Band von „Meners kleine Lexikon“ (9. Auflage) zum japanischen Jiu-jitsu einige interessante Erläuterungen: Neben „Schlag mit der Handkante auf die Kniescheibe macht kampfunfähig“ und „Griff am Knöchel mit Verdrehen des Beines verursacht lähmenden Schmerz oder Knochenbruch“ gibt es zahlreiche verschiedene Beschreibungen von Technikanwendungen.

 

Advertisements