Home

Vor einigen Wochen fand in Düsseldorf ein Mittelalterfest statt, das der Schlacht von Worringen gedachte, die vor 725 Jahren zur Stadterhebung führte. Auf einer großen Wiese in der Düsseldorfer Siedlung Knittkuhl hatten zahllose Akteure es sich zur Aufgabe gemacht, das Leben und Wirken von Rittern, Knappen, Krämern, Musikern und Gauklern nachzustellen.

Im besonderen Fokus standen die kämpferischen Eigenschaften der berittenen Krieger des europäischen Mittelalters. Waffen wie Schwert, Lanze, Pfeil und Bogen wurden nicht nur ausgestellt, sondern konnten auch – selbstverständlich unter Aufsicht – begutachtet werden.

Advertisements